Kuntao

Zhang Kuntao hat seine Wurzeln in der Kampfkunst der Familie Chia aus Jakarta/Indonesien. In ihm verbinden sich Elemente der Inneren Kampfkünste Bagua Zhang und Xingyi Quan sowie des Tanglang Quan mit den Formen des okinawanischen Goju-Ryu Karate. Die Karate-Formen werden dabei nach den Prinzipien der Inneren Kampfkünste interpretiert und angewandt.

 

Das Training des Kuntao umfasst

  • Atemmethoden - Tu Na 吐纳
  • Innere Arbeit - Nei Gong 內功
  • Basistraining zur Verbesserung der körperlichen Stärke und Flexibilität
  • Kämpferische Techniken
  • Formen als Ausdruck von Atmung, physischen Prinzipien und Qi
  • Waffentraining als Verlängerung der leeren Hand
  • Meditation

Der Kuntao-Praktiker sucht die Nähe zum Gegner, ohne diesen in seinen inneren Kreis eindringen zu lassen. Er bleibt gelassen und handelt dennoch schnell und kompromisslos. Er greift aus verschiedenen Winkeln an und bewegt sich behende, um dem Gegner stets voraus zu sein.

 

Zum Zhang Kuntao gehört auch die Praxis verschiedener Waffen wie Wanderstock, Doppelstock, flexible Waffen wie Schal und Kette, Messer und andere.

 

Ich unterrichte Zhang Kuntao nach meinem Lehrer Tjong Kit Sién.